ARTICLE

Weiterbildungsangebote Prozessautomatisierung: Process Mining (Teil 1)

Weiterbildungsangebote Prozessautomatisierung: Process Mining (Teil 1)
SHARE ARTICLE

Unternehmen bewegen sich zusehend in einem immer komplexeren und dynamischeren Umfeld. Deshalb beschäftigen sich auch immer mehr Unternehmen mit ihren Geschäftsprozessen. Process Mining ist dabei eine relativ neue Technologie, die sich auf die Entwicklung einer Reihe von intelligenten Tools und Techniken konzentriert, die darauf abzielen, prozessbezogenes Wissen aus Ereignisprotokollen zu extrahieren. Mit der zunehmenden Einführung der Process Mining-Technologie in Unternehmen steigt auch die Nachfrage nach Fachwissen auf diesem Gebiet. Mitarbeiter sehen sich der Herausforderung gegenüber, den entwicklungsbedingten Anforderungen dieser Technologie gerecht zu werden und die Time-to-Skill-Anforderungen zu erfüllen.

Verschiedengewichtige Weiterbildungsangebote

Mittlerweile gibt es rund 17 Anbieter von Process Mining Tools, bei denen der Reifegrad der angebotenen Werkzeuge sehr unterschiedlich ausfällt. Während einige Anbieter grundlegende Discovery-Funktionalität ohne Konformitätsprüfung anbieten, verfügen andere Anbieter über umfangreichere Funktionen wie Prozesssimulation, Predictive Analytics und Decision Rule Mining. Die Entwicklung von mehr oder weniger effektiven Process Mining Tools ist die eine Seite. Die andere Seite ist die Vermittlung der notwendigen Skills, um Process Mining einsetzen und die Tools handhaben zu können. Das diesbezügliche Weiter- und Fortbildungsangebot der Anbieter ist dabei unterschiedliche ausgeprägt.

 

Process Mining Know-how aus der Celonis Academy

Mit seiner Intelligent Business Cloud (IBC) bietet Celonis eine ausgereifte und hoch skalierbare Lösung für die Prozesserkennung, Analyse, Konformitätsprüfung und AI-gestützte Prozessverbesserung mit Schwerpunkt auf KPI-Überwachung. Daten können dabei aus verschiedenen Datenbanken und IT-Systemen extrahiert werden.

In der Celonis Academy steht dem Kunden rund um die Uhr eine Online-Training-Plattform zur Verfügung. Die Training Tracks sind auf verschiedene Benutzerrollen ausgerichtet wie Führungskräfte, Business User, Analysten, Data Engineer, Business Value Architect und App Creator und schließen mit einer entsprechenden Online-Zertifizierungsprüfung ab. Die Zertifizierung muss allerdings jedes Jahr erneuert werden.

Die Kurse dauern zwischen 12 und 15 Stunden. In Ergänzung zu den Online-Schulungen kann der Kunde auch das Analysten Klassenzimmer – eine 2-tägige Vor-Ort-Schulung – oder das Data Engineer Klassenzimmer – ein 4-tägiges Vor-Ort-Training – buchen.

 

 

Fluxicon mit Interaktiver Web-Weiterbildung

Das Process Mining Tool Disco von Fluxicon ist eher ein Analysewerkzeug als eine Überwachungs- oder Dashboard-Lösung. Disco hat seine Fuzzy-basierten Miner- und Filterfunktionen für eine einfache Prozesserkennung perfektioniert. Das eigenständige Tool analysiert Daten lokal und garantiert so den Datenschutz.

In intensiven, zweitägigen interaktiven Web-Trainingseinheiten lernen die Teilnehmer angeblich alle notwendigen Grundlagen und die wichtigsten methodischen Konzepte des Process Minings kennen und bearbeiten echte Probleme am eigenen Computer, um ihr theoretisches Wissen an praktischen Anwendungen zu erproben. Alternativ werden auch zweitägige Vor-Ort-Schulungen angeboten.

 

LANA bietet Mix aus Präsenz- und Online-Weiterbildung

LANA Process Mining ist ein Tool mit anpassbaren Dashboards und einer automatischen Ursachenanalyse, das auch über Konnektoren für ERP- und Manufacturing Execution-Systeme (MES) verfügt. 

LANA bietet kompakte, 1-tägige Präsenz-Workshops an, um den Teilnehmern zu zeigen, wie sie eigene Process-Mining-Analysen durchführen und auswerten können. Kostenloses Video-Tutorial dient dazu, den Einstieg ins Process Mining schon am eigenen Bildschirm vorzubereiten. Dazu bietet LANA Online-Seminare zu verschiedenen branchenbezogenen Einsatzmöglichkeiten von Process Mining an, die eine Stunde dauern.

In den LANA Webinaren werden praktische Beispiele benutzt, um den Teilnehmern zu demonstrieren, wie Analysemethoden, Conformance Checks oder die automatisierte Ursachenanalyse für die Prozessanalyse genutzt werden können.

 

Signavio vermittelt Wissen in 1-stündigen Live-Webinaren

Signavio ist ein Anbieter von Business Transformation-Lösungen. Als Teil der Signavio Business Transformation Suite dient Signavio Process Intelligence als intuitive Process Mining-Lösung mit dem Schwerpunkt auf Zusammenarbeit und Integration.

Signavio bietet verschiedene Webinare (Dauer 60 Min - live im Internet) zum Thema Process Mining an, in denen die Möglichkeiten von Process Mining anhand von Beispielen erklärt werden. Die Lerninhalte konzentrieren sich auf den Mehrwert der Kombination aus Process Mining und BPM, wie dies konkret im Signavio Tool aussieht und welche Analyse-Möglichkeiten Signavio Process Intelligence hierbei bietet. Weiter erfahren die Teilnehmer, welche Faktoren für eine erfolgreiche Implementierung von Process Mining wichtig sind und welchen Stellenwert Process Mining innerhalb der Leadec-Organisation hat.

 

Modulares Schulungsangebot für PAFnow

PAFnow ist eine Process Mining-Lösung, die neben verschiedenen Bereitstellungsoptionen und einer umfangreichen Liste von Datenkonnektoren mit vorkonfigurierten Berichten für die Prozesserkennung, Konformitätsprüfung, Benchmarking, Automatisierung und Nacharbeit arbeitet.

Das angebotene Training, bestehend aus vier Modulen

  • MODUL 1: PAFnow Viewer Training,
  • MODUL 2: PAFnow Editor Training,
  • MODUL 3: PAFnow Report Designer Training,
  • MODUL 4: PAFnow Data Engineer Training,

zielt darauf ab, die Teilnehmer darauf vorzubereiten, die eigenen Geschäftsprozesse mit der PAFnow-Lösung eigenständig zu durchleuchten, eigene Auswertungen zu erstellen und die Prozesse nachhaltig zu verbessern. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat zum „Certified PAFnow User“.

 

Classroom und eLearning-Kurse von ABBYY

ABBYY Timeline konzentriert sich mit über 20 vorgefertigten Komponenten für die Prozessanalyse und -überwachung auf die Bereiche Prozesserkennung, vielfältige Analysen, Echtzeit-Roboterüberwachung und Vorhersage für neuronale Netzwerke. 

Eines der Highlights des Tools ist sein einzigartiger Visualisierungsansatz „Timeline“. Die rollenbasierten technischen Produktschulungen sollen Lösungsarchitekten und Consultants das eigene Produkt- und Lösungsangebot näherbringen und praktische Einblicke in die Implementierung von Digital Intelligence in digitale Transformationsprojekte geben.

Die online Kurse (eLearning) dauern in der Regel 20 Stunden. Es gibt insgesamt 4 Classroom Kurse (zwischen 300 und 1.500 Dollar) und 3 eLearning Kurse (zwischen 200 und 500 Dollar). Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

 

BusinessOptix Academy mit User-Zertifizierung

Die Cloud-basierte BusinessOptix Process Transformation Suite bietet End-to-End-Tools für die Prozessumwandlung für verschiedene Anwendungsfälle. Die integrierte Process Mining-Funktion hilft Unternehmen dabei, Geschäftsprozesse zu entdecken, zu modellieren, zu simulieren und zu verbessern, wobei der Schwerpunkt auf der Zusammenarbeit liegt.

Die BusinessOptix Academy bietet folgendes Power-User-Zertifizierungsprogramm an:

  • Power User Level 1: für alle Teilnehmer geeignet.
  • Power User Level 2: inklusive Berichte und Dashboards für technisch versierte Teilnehmer.

Es gibt noch eine Reihe Webinaraufzeichnungen. Die BusinessOptix Thought Leadership-Reihe soll Unternehmen dabei helfen, Wissen von branchenführenden Experten zu erhalten, um sich in der komplexen Umgebung zurechtzufinden. Das Trainingsmaterial ist im Video-Format auf Youtube abgelegt. Die eigene Playlist auf Youtube umfasst Trainings, Webinare und Features and Overviews.

 

Process Mining nicht im Schulungsfokus

Mit UiPath Process Mining, früher bekannt als ProcessGold, bietet der RPA-Spezialist UiPath eine hochgradig anpassbare Process Mining-Plattform mit dem proprietären TRACY-Algorithmus zum schnellen Rendern von Prozessgraphen.  

Ein weiteres Highlight ist das integrierte ETL-Framework, mit einer speziellen Funktion zur Datenanonymisierung. In seiner eigenen Academy bietet UiPath allerdings vorwiegend Schulungen für den Umgang mit der eigenen RPA Software und verwandten Gebieten an, die in der Regel zwischen 2 und 5 Stunden dauern. Zum Thema Process Mining werden nur vier ein- bis zweistündige Webinare angeboten.

 

Erklärvideos & Webinare als Weiterbildungsangebot

Die Vision von MEHRWERK ist es, Process Mining in Business Intelligence-Funktionen zu integrieren. Daher wird MEHRWERK ProcessMining (MPM) auf der BI-Plattform Qlik Sense bereitgestellt und versucht, die Vorteile aus beiden Welten zusammenzubringen. MEHRWERK betreibt ein eigenes Fachportal als Webinar Channel mit Videos zu den unterschiedlichen Themen rund um Process Mining, aber keine aktive Schulung.

Minit hat mit der ersten Version, die 2015 veröffentlicht wurde, ein Process Mining-Tool mit erweiterten Funktionen zur Prozessverbesserung entwickelt. Besondere Aufmerksamkeit verdienen Funktionen wie die hierarchische Visualisierung, die Simulation von „Was wäre, wenn“ -Szenarien und interaktive, Qlik-basierte Dashboards. Minit bietet eine Vielzahl von Guides zum Thema Process Mining und insgesamt neun Videos zum Thema Process Mining an, aber keine dedizierte Schulung.

myInvenio stellt eine Process Mining-Lösung bereit, die Funktionen wie Simulation, Entscheidungsregel-Mining und mehrstufiges Process Mining umfasst und die Möglichkeit bietet, mehrstufige Prozesse auf einfache Weise zu visualisieren und zu analysieren. myInvenio betreibt eine eigene Videothek mit strukturierten Erklärungsvideos oder Konferenzpräsentationen sowie vier Webinar-Aufzeichnungen, wobei sich nur ein Webinar explizit mit Process Mining beschäftigt.

 

Process Mining ganz ohne Unterstützung

QPR ProcessAnalyzer bietet erweiterte Analyse- und Vorhersagefunktionen, anpassbare Dashboards und eine verbesserte BPMN-Modellierung. Kunden können auf verschiedene Bereitstellungsoptionen und umfangreiche ETL-Funktionen zurückgreifen. 

EverFlow ist eine robuste und intuitive Process Mining-Lösung mit verschiedenen vorkonfigurierten Dashboards, Analysemöglichkeiten für soziale Netzwerke, Ursachenanalyse und Funktionen für die Betriebsunterstützung. Das Tool basiert auf einer Architektur, die große Ereignismengen verarbeiten kann.

ARIS Process Mining ist eines der ersten kommerziellen Process Mining-Tools und bietet traditionelle Funktionen zur Prozesserkennung, Konformitätsprüfung, hochgradig anpassbare Dashboards und automatische Ursachenanalyse. Daten können aus SAP und zahlreichen SaaS-Anwendungen bezogen werden.

In der Process Mining Lösung von Apromore ist das umfassende akademische Fachwissen und die Forschungserfahrung eines ganzen Jahrzehnts eingeflossen. Die Open-Source-Software ist als kostenlose Community Edition und als Enterprise Edition mit kommerziellen Add-Ons, Konnektoren und Diensten erhältlich.

Logpickr ist ein relativ neuer Anbieter auf dem Markt für Process Mining-Software. Es bietet eine benutzerfreundliche Analyse der Prozesserkennung. Der Anbieter ist dabei, ein Big-Data-Framework zu entwickeln, mit dem Unternehmen große Datenmengen und komplexe Prozesse analysieren können.

Anbieter wie QPR ProcessAnalyzer, EverFlow, ARIS Process Mining, Apromore und Logpickr bieten überhaupt keine Fort- oder Weiterbildungsseminare an.

 

Fazit:

Gerade einmal die Hälfte der hier untersuchten Anbieter veranstalten Weiter- bzw. Fortbildungen, die bezüglich Process Mining einen Wissensmehrwert bieten. Ein entsprechendes Zertifikat, das dem Teilnehmer wie auch immer geartete Fähigkeiten im Umgang mit Process Mining bescheinigt, verleihen sogar nur drei Anbieter.

Bei allen Bemühungen, Expertenwissen zu vermitteln, wird anbieterübergreifend ein technologischer Trend völlig außer Acht gelassen: Die Grenzen zwischen reiner Process-Mining-Funktionalität und anderen Disziplinen wie Prozessmodellierung (BPMN), Prozessautomatisierung (RPA/Cloud Automation), Business Intelligence und Machine Learning verschwimmen immer mehr.

Ein hybrider Einsatz verschiedener Automatisierungs-Technologien erfordert ein ganz neues Rollenverständnis mit vollkommen neue Skillsets, die sich mit einem inhaltlich monolithischen, eindimensionalen Ausbildungsverständnis mit sehr starkem Produktbezug – wie bei den meisten zuvor beschriebenen Anbietern - nicht vermitteln lassen. Das notwendige Re-und Upskilling bedarf neuer Schulungskonzepte, wie sie die Automation Academies nach dem Vorbild von Bots and People anbieten.

 

Dieser Beitrag ist Teil einer dreiteiligen Serie, die einen umfangreichen Überblick über die wichtigsten Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Process Automation geben soll.


Bilde dich jetzt zum Prozessautomatisierungs-Experte weiter!

Mehr erfahrenWeiterbildungsangebote Prozessautomatisierung: Process Mining (Teil 1)
More articles like this