ARTICLE

RPA-Anbieter im Vergleich: »Die Top 17 für 2021«

RPA-Anbieter im Vergleich: »Die Top 17 für 2021«
SHARE ARTICLE

RPA (Robotic Process Automation) ist eine Software, die jeder nutzen kann, um manuelle Aufgaben und Geschäftsprozesse zu automatisieren. Die Vorteile von RPA sind sofort quantifizierbar und die Technologie kann in jedem Unternehmensbereich eine große Wirkung entfalten. RPA kann den Abschluss von Prozessen beschleunigen, Fehler reduzieren, die Compliance verbessern, Zeit für Audits und damit verbundene Kosten einsparen und Mitarbeiter für höherwertige Aufgaben freisetzen.

RPA-Anbieter im Vergleich: Wer kann was?

Mit der zunehmenden Nachfrage nach Robotic Process Automation (RPA) wächst auch die Zahl der Marktteilnehmer bzw. Software Tools. Und so stellt sich für viele Unternehmen die Frage: Wer bietet eine RPA-Lösung an und welcher Anbieter hat die für mich passende Lösung. Um ein wenig Licht in den Anbieterdschungel zu bringen, stellen wir nachfolgend die wichtigsten Software-Lösungen für Robotic Process Automation und somit deinem Business vor – ohne Anspruch auf absolute Vollständigkeit.

1. RPA-Anbieter: Another Monday

Das Produkt von Another Monday basiert auf einem Ökosystem von Software-Agenten, die die wichtigen Eigenschaften der Technologie wie Langzeitstabilität und Skalierbarkeit liefern. Another Monday betrachtet RPA als eine unternehmensweite Software-Plattform, die sich auf die nachhaltige Wertschöpfung und Governance von Software-Bots konzentriert.

Die Plattform von Another Monday AM Ensemble mit dem AM Conductor, AM Composer, AM Recorder and AM Monitor führt eine client-zentrierte Architektur mit einem dezentralen Ausführungsmodell ein, bei dem keine zentrale Anwendung erforderlich ist, um einen Software Bot zu betreiben, zu verwalten und einzusetzen. In Kombination mit Verschlüsselungsfunktionen und einer separaten Nachrichtenschicht stehen diese architektonischen Prinzipien in starkem Kontrast zum relativ taktischen Fokus der meisten Wettbewerber im RPA-Markt auf die Automatisierung von Prozessen. Der RPA-Ansatz von Another Monday legt sein Hauptgewicht auf abgeschlossene Transaktionen, was sich in einem einfachen Preismodell niederschlägt und so jede Business-Größe unterstützt.

Another Monday wendet ein "pay per use"-Preismodell an – mit Micropayments pro erfolgreicher Transaktion. Another Monday beschäftigt 125 Mitarbeiter und hat seinen Sitz in Köln, Deutschland. Im August 2020 wurde Another Monday von Hyland, einem weltweit führenden Anbieter von Content Services für Unternehmen übernommen.

2. RPA-Anbieter: AntWorks

AntWorks versucht, über die Betonung von Künstlicher Intelligenz (KI), Maschinellem Lernen (ML) und verwandten Techniken, sowie über seinen proprietären Ansatz für eine Machine Learning Engine, Natural Language Modeling und eine Data Capture Engine seine Vision von RPA zu verwirklichen und sich im RPA-Markt zwischen all den Software Tools für Robotic Automation zu differenzieren. Im Mittelpunkt steht das, was AntWorks als "fraktale Wissenschaft" bezeichnet, die das Unternehmen zur Unterstützung der Bild- und Mustererkennung anstelle von neuronalen Netzwerken einsetzt.

Kunden können aus verschiedenen Diensten und Modulen der integrierten Unternehmensautomatisierungsplattform ANTstein Version “Triangle” wählen. AntWorks bietet Accelerator-Templates für vertikale Branchen wie Banken und Kapitalmärkte, Versicherungen, CPG und Einzelhandel, Gesundheitswesen und Biowissenschaften, Hightech und Telekommunikation, Medien und Unterhaltung sowie Transport und Logistik. AntWorks hat seinen Hauptsitz in Singapur und beschäftigt nach eigenen Angaben 266 Mitarbeiter, von denen mehr als die Hälfte in der Produktentwicklung tätig ist.

3. RPA-Anbieter: Automation Anywhere

Automation Anywhere betreibt einen Bot Store - einen Marktplatz für bereits existierende Bots, die für verschiedene Rollen geeignet sind. Diese sogenannten "Digital Workers" werden vom Unternehmen mit Jobtiteln versehen, wie z. B. der "Digital Employee Onboarding Specialist", der Kandidaten identifizieren, in die engere Auswahl nehmen und onboarden kann. Ebenfalls im Angebot sind Bots, die für bestimmte Aufgaben geeignet sind, wie zum Beispiel die autonome Umwandlung von Text in Sprache.

Der Bot Store ist weltweit einer der größten RPA-Marktplätze mit mehr als 1.000 vorgefertigten, intelligenten Automatisierungslösungen. Mit einem globalen Netzwerk von 2.000 Partnern hat Automation Anywhere über 2,4 Millionen Bots implementiert, um einige der weltweit größten Unternehmen in allen Branchen zu unterstützen. Ursprünglich 2003 als Tethys Solutions gegründet, erhielt das Unternehmen 2010 seinen heutigen Namen, um seinen Fokus auf die Automatisierung von Roboterprozessen zu unterstreichen. Automation Anywhere hat seinen Sitz in San Jose, Kalifornien, mit mehr als 2.400 Mitarbeitern – etwa ein Viertel davon sind in der Produktentwicklung tätig.

4. RPA-Anbieter: AutomationEdge

AutomationEdge hat sich auf die Automatisierung von IT-Prozessen spezialisiert, z. B. auf Komponenten für Extraktion, Transformation und Laden (ETL). Es bietet ein cloudbasiertes RPA-as-a-Service-Angebot sowie ein On-Premises-RPA-Modell. AutomationEdge konzentriert sich auf die Bereiche Finanzen, IT-Service-Management (ITSM) und Datenbetrieb und bietet Out-of-the-Box-Konnektoren für führende Mainframe-, ERP- und CRM-Plattformen sowie Partnerschaften mit führenden ITSM-Anbietern wie BMC, ServiceNow und Cherwell an. AutomationEdge besitzt einen Marktplatz mit mehr als 400 vorgefertigten Bots, die von Kunden und Partnern entwickelt wurden. Diese Bots sind auf gängige Geschäftsfunktionen in vertikalen Branchen wie Banken, Finanzen, Versicherungen, Behörden und IT ausgerichtet. Zusätzlich zu diesen vorgefertigten Bot-Lösungen hat AutomationEdge Modelle des Maschinellen Lernens eingesetzt, um intelligente Support-Desk-Operationen, die Verwaltung der Kundenbindung und Fallmanagement-Szenarien bereitzustellen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Pune, Indien, und beschäftigt knapp 200 Mitarbeiter.

5. RPA-Anbieter: Blue Prism 

Das britische Unternehmen Blue Prism zählt Firmen wie Ebay, NHS und Walgreens zu seinen Kunden. Die intelligente RPA-Plattform ist sowohl als On-Premise- als auch als SaaS-Variante erhältlich und sieht Branchen wie den öffentlichen Sektor, die Fertigungsindustrie und Finanzdienstleistungen als reif für eine RPA-Implementierung.

Blue Prism verfügt über eine Drag-and-Drop-Oberfläche, die auf verknüpfbaren Objekten mit Aktionen und Ereignissen basiert, wobei die erstellten Prozesse einen detaillierten, auditierbaren Pfad hinterlassen. Das Unternehmen wurde bereits 2001 gegründet. Blue Prism hat seinen Hauptsitz in Warrington, Großbritannien, und beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter.

6. RPA-Anbieter: EdgeVerve

EdgeVerve ist eine Tochtergesellschaft des indischen multinationalen Unternehmens Infosys und wurde 2014 mit dem Fokus auf Unternehmen gegründet. Nach der Übernahme der Bankenlösung FInacle von Infosys im Jahr 2015 bietet das Unternehmen diese Suite zusammen mit seiner Automatisierungsplattform AssistEdge RPA und dem AssistEdge Smart User Environment (SE) an, die einen End-to-End-RPA-Service hat. Das Unternehmen stellt die Entwicklung von RPA als "Human-empowered Automation" dar - eine nahtlose Interaktion zwischen menschlichen und digitalen Mitarbeitern. EdgeVerve hat seinen Sitz in Bengaluru, Indien, und beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiter.

7. RPA-Anbieter: Google 

Google Cloud und der RPA-Anbieter Automation Anywhere haben am 15. März eine neue Partnerschaft bekannt gegeben, in deren Rahmen die Anbieter gemeinsam AI- und RPA-basierte Produkte entwickeln werden. Laut Google wird Google Cloud die RPA-Funktionen von Automation Anywhere in einige seiner Dienste integrieren – darunter Appsheet, Apigee und AI Platform.

Durch die Partnerschaft wird Google Cloud auch zum primären Cloud-Anbieter für Automation 360, die Cloud-native Automatisierungsplattform von Automation Anywhere. Im Gegenzug wird Automation Anywhere zum bevorzugten RPA-Partner von Google Cloud – also eine Win-Win-Situation für beide Software-Spezialisten.

8. RPA-Anbieter: HelpSystems

HelpSystems bietet neben seinem RPA-Angebot eine Vielzahl von IT-Management-Produkten an.

HelpSystems hat sich zum Ziel gesetzt, ein erschwingliches RPA-Angebot für Unternehmens- und Mittelstandskunden bereitzustellen. HelpSystems’ Automate Enterprise Version unterstützt die grundlegenden Funktionen von RPA, wie die Automatisierung von Aufgaben, die Interaktion mit der Benutzeroberfläche und die Verwaltung und verfügt über eine Bibliothek von vordefinierten Aktionen und Konnektoren, sowie einen benutzerfreundlichen Editor und ein Dashboard für die Leistungsübersicht. Die Lizenzierung orientiert sich an traditionellen Software-Lizenzierungsmodellen. Der Hauptsitz befindet sich in Minneapolis, Minnesota. HelpSystems beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter.

9. RPA-Anbieter: Kofax 

Kofax Kapow ist eine RPA-Plattform mit Analyse- und Prozessinformationen. Das Kapow Design Studio bietet eine intuitive, nicht programmierbare Roboter Entwurfsumgebung, in der Designer mit Anwendungen, Websites und anderen Datenquellen interagieren, um den Automatisierungsfluss visuell abzubilden. Roboterdesigner sind in der Lage, Geschäftslogik zu integrieren, um Ausnahmen zu behandeln, Daten zu transformieren und Warnungen an Benutzer als Teil der gesamten Roboterautomatisierung zu senden. Kapow enthält auch eine Funktion namens "Snippets", dabei handelt es sich um vorgefertigte Automatisierungsschritte, die von mehreren Robotern wiederverwendet und getrennt vom Roboter gewartet werden können. Kofax hat seinen Sitz in Irvine, Kalifornien, und beschäftigt mehr als 1.900 Mitarbeiter.

10. RPA-Anbieter: Kryon 

Kryon bietet Unterstützung für beaufsichtigte und unbeaufsichtigte RPA mit einer starken Differenzierung rund um die automatische Erkennung von Aufgabenmustern in Prozessen. Neben dem Kernprodukt Kryon RPA Platform verfügt der Anbieter über starke Fähigkeiten im Bereich Prozess-/Aufgabenerkennung. Kryon Process Discovery nutzt Maschinelles Lernen, um anspruchsvolle Aufgabenbeschreibungen auf der Grundlage von erfassten Tastenanschlägen, Mausklicks, Dateneingaben und -ausgaben von Geschäftsanwendern abzuleiten. Diese auf die Erkennung ausgerichteten Werkzeuge bieten Transparenz und Einblicke in die Art und Weise, wie Aufgaben erledigt werden, deren Ergebnis dann zur Konfiguration der Automatisierung dieser Aufgaben verwendet wird.

Die Vision von Kryon ist die Schaffung eines Bot-Austauschmarktplatzes, eine bessere Analyse der Mitarbeiterproduktivität, prädiktive und präventive Analysen sowie eine produktinterne Kommunikation, um die Zusammenarbeit zu optimieren und RPA-Implementierungen zu koordinieren. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Tel Aviv, Israel, und beschäftigt rund 100 Mitarbeiter. 

11. RPA-Anbieter: Microsoft

Microsoft Power Automate (ehemals Microsoft Flow) ist Microsofts cloudbasierte Workflow-Engine, mit der sich Workflows zwischen Apps und Diensten automatisieren lassen. Power Automate ist in Microsoft-Lösungen wie Office 365, SharePoint, Excel und Teams mittels Konnektoren integrierbar. Bei dem Power Automate eigenen RPA-Feature UI-Flows handelt es sich um eine Point-and-Click-Funktion, um manuelle Prozesse mittels Software-Frameworks, die keine API-Automatisierung unterstützen, in automatisierte Workflows umzuwandeln. Der Power Automate Desktop zum Erstellen automatisierter Desktop-zentrierter Workflows ist das Ergebnis der Verbindung der WinAutomation-Plattform von Softomotive mit den bestehenden Microsoft Power Automate-Funktionen nach der Übernahme von Softomotive durch Microsoft Anfang 2020.

Benutzer von Arbeits- oder Schulkonten können Power Automate Desktop auch ohne Lizenz herunterladen und sich bei Power Automate Desktop anmelden. In diesem Fall werden die Desktop-Flows in der Dataverse-Datenbank der Standardumgebung des Unternehmens auf OneDrive gespeichert. Power Automate Desktop enthält 370 vorgefertigte Aktionen, mit denen man Flows über verschiedene Anwendungen hinweg erstellen kann. Der Hauptsitz von Microsoft ist in Redmond, im Bundestaat Washington. Das Unternehmen beschäftigt knapp 170.000 Mitarbeiter.

12. RPA-Anbieter: NICE

NICE ist ein Softwaretechnologie-Anbieter von Workforce Engagement Management (WEM)-Lösungen für Kundenservice-Anwendungen, Fallmanagement und Mitarbeiterengagement. Das RPA-Angebot mit der NICE Advanced Process Automation Suite, NICE Robotic Automation, NICE Desktop Automation und NICE Desktop Analytics komplementiert die WEM-Fähigkeiten, wobei der Schwerpunkt auf betreutes RPA liegt. NICE Advanced Process Automation wird sowohl On-Premises als auch als SaaS sowie als Public- und Private-Cloud-Option angeboten. NICE Advanced Process Automation umfasst auch spezialisierte, betreute Bots zur Erweiterung der Workforce-Management-Funktionalität in einer Reihe von vertikalen Branchen, darunter Finanzen, Banken, Telekommunikation und Fertigung.

NICE Advanced Process Automation beinhaltet einen eingebetteten Conversational Agent, bekannt als NICE Employee Virtual Attendant (NEVA). NEVA bietet Prozess-/Aufgabenerkennung und prädiktive Analytik. Aus der KI-Perspektive verfügt NICE über mehrere integrierte Funktionen, darunter Sprachführung in Echtzeit, NLP-basierte Textanalyse und unüberwachtes Maschinelles Lernen. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hoboken, New Jersey, und beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter.

13. RPA-Anbieter: NTT 

Das RPA-Produkt von NTT wurde von der NTT Group, NTT Advanced Technology (NTT-AT) und NTT DATA entwickelt. Die Anzahl der Mitarbeiter, die sich mit RPA beschäftigen, wird nicht aufgeschlüsselt. Das RPA-Produkt WinActor setzt sich zusammen aus dem WinActor, ein Personal-Client-basiertes RPA-Tool, dem WinActor Manager, ein webbasiertes Administrations-Tool, und dem WinDirector, ein Windows-basiertes Administrations-Tool. Der WinActor ist ein einfach zu bedienendes grafisches Drag-and-Drop-RPA-Modellierungstool, das es den Anwendern ermöglicht, ihre Aktionen aufzuzeichnen und damit die Basis für diese Automatisierungen zu schaffen, die dann durch Gruppierungs- und Schleifenkonstrukte erweitert werden können. Obwohl das Tool Unternehmensanwendungen und die Interaktion mit Websites einbeziehen kann, ist es am besten für die Automatisierung von eigenständigen, PC-basierten Tools geeignet. Die NTT-Gruppe hat ihren Sitz in Tokio, Japan, und beschäftigt mehr als 280.000 Mitarbeiter.

14. RPA-Anbieter: Pegasystems

Pegasystems hat sich auf Software für das Kundenbeziehungsmanagement spezialisiert. Die Automatisierungsangebote des Unternehmens basieren auf der Pega-Plattform, die die Erstellung von Apps ohne Code ermöglicht. Um die Wirkung seiner RPA-Funktionen zu maximieren, nutzt der Opportunity Finder von Pegasystems Maschinelles Lernen, um optimale Bereiche für die Automatisierung zu finden. Pegasystems bietet RPA sowohl als eigenständiges Produkt (Pega Robotic Automation) für die Automatisierung von Aufgaben sowie als Ergänzung zu seinem iBPMS-Produkt - Pega Infinity - für längerfristige Prozess-Choreografie und Geschäftsregel-Funktionen an.

Die Funktionen werden sowohl als On-Premise als auch in der Cloud über das Pegasystems Infinity-Angebot bereitgestellt. Pegasystems sieht RPA nicht nur als eigenständiges Produkt an, sondern verfolgt auch das Ziel, RPA eng in seine BPM-Suite und die dazugehörigen CRM-Anwendungen zu integrieren. Pegasystems mit Sitz in Cambridge, Massachusetts, hat knapp 6.000 Beschäftigte.

15. RPA-Anbieter: Softomotive 

Die RPA-Plattform von Softomotive besteht aus zwei verschiedenen Tools, ProcessRobot und WinAutomation. ProcessRobot ist die Umgebung auf Unternehmensebene, die eine verteilte Architektur und ein zentrales Management von RPA-Implementierungen unterstützt. WinAutomation ist ein eigenständiges, in sich geschlossenes RPA-Tool, das für den schnellen Einsatz konzipiert ist. Das Produkt von Softomotive wurde von Grund auf so konzipiert, dass es vertikal und horizontal skalierbar ist. Die Entwicklungsumgebung verwendet eine moderne Benutzeroberfläche, die Drag-and-Drop, Inline-Aufzeichnung, umfassende Tests und Ausnahmebehandlung sowie effektive Wiederverwendungsmechanismen auf Datenebene unterstützt. Die ProcessRobot Control Desk-Anwendung enthält auch native Funktionen zur Steuerung der Bereitstellung, zum Testen auf fehlerfreie Ausführung und zur Verwaltung von Gleichzeitigkeitsrichtlinien. Das Unternehmen hat seinen Sitz in London, Großbritannien, und beschäftigt etwa 160 Mitarbeiter.

Info

2020 hat Microsoft Softomotive erworben, um die Funktionen zur Automatisierung von Low-Code-Roboterprozessen in Microsoft Power Automate zu erweitern.

16. RPA-Anbieter: UiPath

UiPath ist ein RPA-Spezialist, der verschiedene Produkte zur Automatisierung sich wiederholender manueller Aufgaben anbietet, von der das Unternehmen behauptet, dass sie die Zukunft der Arbeit darstellt. UiPath wirbt mit der einfachen Handhabung seines Automatisierungsdesigners. Die Roboter von UiPath sind in der Lage, sowohl attended, wie in Helpdesks und Callcentern in Zusammenarbeit mit Menschen, als auch unattended zu arbeiten. Die RPA-Plattform von UiPath bietet ein intuitives Benutzererlebnis für Geschäftsanwender, Citizen Developer und erfahrene IT-Entwickler. Sie verfügt über relativ hohe Sicherheit, Ausfallsicherheit und Integrationsmöglichkeiten. Die mehr als 100 Technologiepartner, die komplementäre Technologien und Tools anbieten, ermöglichten es, Integrationen mit wichtigen Produkten und Anwendungen aus den Bereichen BPM, Process Mining und KI zu unterstützen. Obwohl das Unternehmen heute seinen Sitz in New York hat, wurde es 2005 in Bukarest, Rumänien, gegründet. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter.

17. RPA-Anbieter: WorkFusion 

WorkFusion verweist gerne auf seine Wurzeln im Maschinellen Lernen und der KI-Forschung, betont die intelligente Seite seiner RPA-Fähigkeiten und hebt sich von seinen Mitbewerbern durch die schnelle Bereitstellung innerhalb von 12 Wochen ab. WorkFusion Intelligent Automation beinhaltet RPA Express und die auf Unternehmen ausgerichtete Smart Process Automation (SPA). Ein integrierter BPM-Canvas ermöglicht es Entwicklern, RPAs zu koordinieren, mit klaren Schleifen und maschinellen Lernelementen. Die Business-Analytik bietet die Möglichkeit, einzelne Fälle aufzuschlüsseln und die Ursachen von Fehlern zu identifizieren, die das Maschinelle Lernen und die Prozessausführung beeinträchtigen.

Mit seiner patentierten Process AutoML-Technologie versucht WorkFusion, Maschinelles Lernen für Geschäftsleute zu demokratisieren, indem es die zeit- und kostenintensive Data-Science-Arbeit eliminiert, die mit der Bereinigung von Daten, dem Training von Modellen und der Validierung automatisierter Arbeit verbunden ist. Das Intelligent Automation Cloud Ecosystem von WorkFusion, dass durch die Intelligenz, Einfachheit und Skalierbarkeit seiner Lösung besticht, ist in Business- und Enterprise-Tiers sowie einer kostenlosen Express-Version für persönliche Automatisierungsprojekte erhältlich. Das Unternehmen hat seinen Sitz in New York City und beschäftigt knapp 300 Mitarbeiter.

Fazit

Durch die Auswahl des richtigen Anbieters können Unternehmen das volle Potenzial der Automatisierung wichtiger Prozesse ausschöpfen. Aber so vielfältig die Tools, so vielfältig sind die Ansätze, die die einzelnen RPA-Anbieter verfolgen. Des Weiteren darf nicht davon ausgegangen werden, dass ähnlich zur Automatisierung von Prozessen mit iPaaS-Plattformen hier immer leicht zu bedienende Low-Code- oder sogar No-Code-Software vorliegt. Für die Implementierung von Robotic Process Automation bedarf es durchaus Erfahrung mit Code. Ein Developer ist somit in den meisten Fällen unerlässlich, um diese mächtige Technologie für das Business effektiv einsetzen zu können und wichtige Prozesse zu perfektionieren.

Welche Lösung von welchem Anbieter letztlich die beste für das Unternehmen und seine Automatisierungsstrategie für die internen Prozesse ist, hängt letztendlich von den Zielen ab, die mit der Prozessautomatisierung erreicht werden sollen, in welchen Umfang und in welchem Zeitrahmen und nicht zuletzt von den Prozessen, die automatisiert werden sollen.

Alles was du über RPA wissen musst in unserem RPA 1x1 Ebook

Jetzt downloaden!RPA-Anbieter im Vergleich: »Die Top 17 für 2021«
More articles like this